Gastgeber im Zielfernrohr spitze

Auf der Schießsportanlage in Meuselwitz-Nord wurde der Thüringer Eröffnungspokal im Großkalibergewehr der PSG Meuselwitz ausgetragen. Im Freigewehr 100 Meter liegend bei 30 Schuss holte sich Markus Hartung von der SG Schmölln mit 300 Ringen den Sieg und verwies den Sömmerdaer Alexander Eckardt auf den zweiten Platz (299). Der dritte Platz ging ebenfalls nach Schmölln an Rolf Thielicke (297).

Den Mannschaftssieg holte die SG Schmölln in der Besetzung Hartung, Thielicke, Flöter (893) vor dem SV Elxleben mit R. und M. Geßler, Eckardt (890).

In der Dsiziplin Großkalibergewehr mit Zielfernrohr 100 Meter war der Gastgeber die PSG Meuselwitz erfolgreicher. Sieger wurde Alexander Eckardt aus Elxleben mit 300 Ringen vor dem Meuselwitzer Karl-Heinrich Grüner (300) und Jörg Steinmann (Gera-Leumnitz, 300). Platz vier holte sich Klaus Polster von der PSG Meuselwitz (300) vor seinem Vereinskameraden Olaf Schießl (299). Platz acht erreichte PSG- Vorsitzender Rolf Kummer (298). Mit Kathleen Schumann von der PSG Meuselwitz (296, 10.Platz) kam auch eine Dame noch unter die Top ten.

In der Mannschaftswertung der Disziplin Zielfernrohr 100 Meter siegte die PSG Meuselwitz mit Grüner, Polster, Schießl (899) vor Gera-Leumnitz mit Gerstenberger, Steinmann, Hoffmann (897).

verfasst Reinhard Weber „Lokales“ Osterländer Volkszeitung 22.02.2012

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*